Abendruh – Tess Gerritsen

„Im Gegensatz zu gewissen Leuten“, verhöhnte ich ihn, „kann ich immerhin nach Hause zurückkehren.“
Er lächelte, und beim Anblick dieses Lächelns wurden meine Hände plötzlich eiskalt. Es war, als könne er in meine Zukunft sehen. „Meinen Sie?“
(Seite 249)

 

Abendruh – Tess GerritsenInformationen
ISBN: 3-8090-2578-X
Verlag: Limes Verlag
Format: Gebundene Ausgabe
Genre: Thriller
Seitenzahl: 414 Seiten
Jahr: 2013
Preis: sFr. 28.40

 

Das ist der 10. Teil der “Maura Isles & Jane Rizzoli”-Reihe

 

Kaufmotivation / Eindruck vor dem Lesen

Da ich die gesamte Bücherreihe von “Maura Isles & Jane Rizzoli” verfolge, war das Buch ein absolutes Muss, welches ich dann geschenkt bekommen habe. *freu*

Handlung, Schreibstil und Charakteren

Dr. Maura Isles nimmt Ferien um Rat, den Jungen aus Wyoming, an seinem neuen Platz im internat Abendruh zu besuchen. Zu dieser Zeit wird eine Pflegefamilie in Boston brutal ermordet – nur ein Junge überlebt, welcher bereits die Ermordung seiner richtigen Familie überlebt hat. Zur Sicherheit des Jungen wird beschlossen, dass dieser nach Abendruh gebracht werden soll. Schnell wird festgestellt, dass auf Abendruh zwei weitere Kinder leben, dessen Familie und später dann Pflegefamilie ermordet wurden. Auch diese beiden Kinder waren die einzigen Überlebenden. Kann das ein Zufall sein? Als dann weitere Ereignisse auf Abendruh eintreten, sind sich Dr. Maura Isles und Detective Jane Rizzoli sicher, dass die Kinder noch immer in Gefahr sind.

Meine Meinung

Das Buch erzählt den 10. Fall von Detective Jane Rizzoli und Dr. Maura Isles und die Situation zwischen den beiden ist seit dem letzten Fall noch nicht beruhigt, als Maura Isles gegen einen Polizisten ausgesagt hat. Dass auch einmal nicht alles immer reibungslos und nur positiv ist – und das über zwei Bücher hinweg – fand ich sehr abwechslungreich und realistisch. Ansonsten hat man bei den meisten, oder besser gesagt, fast allen Büchern immer das Gefühl, dass eine so enge Zusammenarbeit immer friedlich, freundlich ist und man nie Ups und Downs hat. Aus eigener Erfahrung weiss ich jedoch, dass das kaum realistisch ist – jede Freundschaft hat bessere und schlechtere Zeiten – ansonsten ist sie oberflächlich.

Sowie beim letzten Fall die Mafia mit im Spiel gewesen ist, hatten wir hier die CIA mit dabei. Ich finde etwas schade, dass die Fälle so immer etwas grösser und verwirrender werden. In den ersten Fällen ging es öfters um Janes Familie (Mann und Tochter), welche dann in den Fall involviert wurden und das erhöhte die Spannung sehr.

Dr. Maura Isles, welche ich im letzten Teil vermisst hatte war damals wieder mehr im Vordergrund, was mich sehr gefreut hat, da sie eine gewisse Feinheit mit sich bringt, da sie wirklich feminin ist. Was mir sehr gefällt.

Fazit

Obwohl sich das Buch gut und flüssig lesen lässt, sind die Handlungen nicht mehr ganz so, wie man es von Tess Gerritsen kennt. Auch wenn ich es nicht beim Namen nennen kann, fehlt etwas. Aber dennoch war das Buch sehr interessant zu lesen und kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

 

Wertung

Cover/Gestaltung: 4/5
Schreibstil: 3.5/5
Charaktere: 3.5/5
Spannung: 4/5
Überraschungseffekte: 4/5
Tiefgang: 4/5
Lesetempo: 4/5
Punkte gesamt: 27/35

Gesamtwertung

4 Sterne
(4 Sterne)

Kommentar verfassen