Beziehung Nr.18 – Marie Anhofer

Meine Nerven lagen, gelinde ausgedrückt, blank. Ich spürte, dass mir nun definitiv alles zu entgleiten drohte und ich spürte Marks immer größer werdende Ablehnung und Distanz. (Seite 156)   Informationen ISBN: 978-3-8495-6922-8 Verlag: tredition Altersempfehlung: Ab 16 Format: Taschenbuch Genre: Autobiografie Seitenzahl: 296 Seiten Erschienen: 2014 Preis: CHF 22.90     In der heutigen Zeit […]

Katzenalarm: Vier Musketiere auf Freierspfoten – E. Snyder

Brownie lag in der obersten Schale des Robusta-Kratzbaums vor dem Wohnzimmerfenster. Sein zimtfarbener Luxuskörper floss über das zarte Creme des Teppichbezugs und leuchtete in den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings wie ein Goldnugget. (Seite 1)   Informationen ISBN: 1484946766 Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform Altersempfehlung: Für jedes Alter geeignet Format: Taschenbuch Genre: Katzenroman Seitenzahl: 208 Seiten […]

Schändung – Jussi Adler-Olsen

Sie lachte einbisschen. Ballte ihre eiskalten Hände, streckte sie tief in die Manteltaschen. Sie fürchteten sich ja schon jetzt vor ihr, diese Schweine, das stand fest. Und setzten alles daran, sie zu finden. Rückten immer näher. Koste es, was es wolle. Feige, wie sie waren. (Seite 196)   Informationen ISBN: 3-423-21427-9 Originaltitel: Fasandræberne Verlag: dtv […]

Solange am Himmel Sterne stehen – Kristin Harmel

Ihre Worte sind mit dem Anflug eines französischen Akzents eingefärbt, der nahezu verschwunden ist. Sie lebt seit den frühen Vierzigerjahren in den Vereinigten Staaten, aber die Spuren ihrer längst verflossenen Vergangenheit umhüllen ihre Worte noch immer wie einer der federleichten französischen Schals, die sie fast immer um den Hals geschlungen trägt. (Seite 40)   Informationen […]

Er ist wieder da – Timur Vermes

Die Reichsmark war kein Zahlungsmittel mehr, obgleich das von mir angestrebte Konzept, sie zur europaweit gültigen Währung zu erheben, offenbar von anderen verwirklicht worden war, vermutlich von irgendwelchen ahnungslosen Dilettanten aufseitens der Siegermächte. Forderungen wurden jedenfalls momentan in einer Kunstwährung namens „Euro“ beglichen, die freilich erwartungsgemäss von grössten Misstrauen begleitet wurde. Wer immer das veranlasst […]